IT-gestützte Erfassung und Bearbeitung von Störungen mit ACOS NMS

Seit mehr als 100 Jahren versorgen die Stadtwerke Weinheim GmbH (SWW) die Einwohner ihrer Region mit Strom, Gas, Nahwärme und Wasser. Für die störungsannahme setzen die weinheimer nun auf die Netzmanagementsuite ACOS NMS. 

Die zentrale Störungsannahme für Störungen in allen Netzen erfolgt in der Telefonzentrale und Netzleitstelle der Stadtwerke. Dort werden die Störungen empfangen, klassifiziert und zur Behebung an die zuständigen Mitarbeiter bzw. den Bereitschaftsdienst weitergeleitet. Nach erfolgter Störungsbeseitigung sind die Störung und die Maßnahmen entsprechend der gesetzlichen Vorschriften zu dokumentieren und für statistische Zwecke zu klassifizieren.

Zielsetzung
Durch den Einsatz eines modernen Störungsmanagementsystems sollen die bei einer Störung erforderlichen Arbeitsabläufe optimiert werden.
Die bisherige Dokumentation dieser Abläufe in Papierform soll durch eine vollständig rechnergestützte Lösung ersetzt werden, die es ermöglicht, die Störungen betriebsmittelscharf zu erfassen und die jährlich zu erstellende Störungs- und Verfügbarkeits-Statistik einfach und schnell auf Knopfdruck zu erstellen.

Es wird damit sowohl bei der Störungsbehebung wie auch bei der geforderten Dokumentation eine deutliche Effizienzsteigerung angestrebt.

Systemkonzept
Die Netzmanagement Suite ACOS NMS ist eine webbasierte Lösung mit modularem Aufbau. ACOS NMS unterstützt bei der Inventarisierung der Betriebsmittel, der Störungsverwaltung sowie der Planung und Durchführung von Instandhaltungen.

Durch ACOS NMS kann eine Störungsbearbeitung von der Erfassung bis hin zur abschließenden Dokumentation durchgeführt werden. Daraus resultierende Aufträge werden im Modul Auftrags- und Workforcemanagement weiterverarbeitet.

ACOS NMS sowie die zur Datenhaltung eingesetzte leistungsfähige ORACLE Datenbank laufen auf einer von den SWW zur Verfügung gestellten Serverplattform. Der Zugriff der Anwender auf das System erfolgt vollständig browsergestützt von herkömmlichen PC´s im Büro-Netzwerk aus.

In der ersten Stufe wurde bei den Stadtwerken das Grundmodul sowie das Betriebsmittel- und Entstörungsmodul in Betrieb genommen. Damit werden die Störungen nun elektronisch erfasst, weitergemeldet und archiviert.

Im zweiten Schritt wird der komplette Instandhaltungsprozess sowie die Arbeitsvorbereitung durch ACOS NMS übernommen. Als Ergänzung zur Netzleitstelle wird zusätzlich ein Schichtbuch integriert, mit dem alles Wissenswerte im Verlauf einer Schicht inkl. eines Schichtübergabe-Protokolls im System dokumentiert werden kann.