Stationsautomatisierung

Stationsautomatisierungssysteme (SAS-Systeme) der IDS GmbH zeichnen sich durch höchste Skalierbarkeit auf allen Ebenen einer Schaltanlage aus. Die modulare Struktur ermöglicht individuelle Anlagenkonfigurationen und bietet passende Konzepte für Ihre Anforderungen. Im Fokus steht dabei die einfache Bedienung der Anlagen, ebenso wie ein einfaches Engineering der Systeme.

Unser Portfolio umfasst die Lieferung einzelner Komponenten bis hin zum schlüsselfertigen Gesamtsystem. Inklusive jahrzehntelange Erfahrung im Bereich der Schaltanlagenautomatisierung.

Ihr Vorteil von SAS-Systemen der IDS GmbH auf einen Blick

  • Höchste Skalierbarkeit auf allen Schaltanlagenebenen
  • Modulartige Struktur für individuelle Konfigurationen der Schaltanlagen
  • Leichte Bedienbarkeit und einfaches Systemengineering
  • Von der Lieferung bis zum Gesamtsystem –  wir decken alle Anforderungen ab
  • Umfassendes Know-how im Bereich der Schaltanlagenautomatisierung

Gerätetechnik für die Stationsautomatisierung

ACOS 750 inkl. OP07A

Auf Basis des modularen Systems ACOS 750 lassen sich hochflexible Stationsautomatisierungssysteme für die Nieder-, Mittel-, Hoch- und Höchstspannung aufbauen.

Das Gerätekonzept ermöglicht eine optimale Adaption an die Projekt- und Anlagenstruktur. ACOS 750 wird sowohl als Feldrechner, als stationsübergreifender Stationsleitrechner oder als reines Gateway zum Einsatz gebracht und erlaubt eine freie Verteilung von Aufgaben. Baugruppen für die Meldungserfassung sowie für Mess- und Befehlsausgaben ermöglichen eine direkte Anschaltung an übliche Melde- und Befehlsspannungen, Messwandler und Schalterantriebe ohne Zwischenwandler oder Koppelrelaisebene. Und mit der Steuer- und Bedieneinheit OP07A können Sie die Schaltgeräte prozessnah bedienen und steuern (z.B. Ortsteuerung) sowie den Bediener lokal über Prozess- und Systeminformationen informieren.

Nahbedienung

Für die Nahbedienung kommt eine optimierte Variante des IDS-Netzleitsystems HIGH-LEIT zum Einsatz. Die Visualisierung der Anlagen lässt sich frei konfigurieren und somit auf das Bedienkonzept des Nutzers adaptieren. Dabei werden in HIGH-LEIT Bildelemente definiert, die mittels moderner, objektorientierter Bilderstellungstechnik inklusive topologischer Einfärbungen zum Gesamtsystem zusammengefügt werden können.

Für die Nahsteuerung können Sie zwischen individuellen Bibliotheken oder Musterbildern wählen.

Schutzgeräteserie

Lesen Sie hier mehr über unsere Schutzgeräteserie ACOS 300.

Funktionen für die Stationsautomatisierung

Für den Einsatz in Schaltanlagen verfügt das Stationsautomatisierungssystem IDS SAS über spezialisierte Funktionen (gemäß VDEW-Empfehlung "Digitale Stationsleittechnik"), unter anderem:

  • Umfangreiche Meldungsverarbeitung
  • Messungen und Berechnungen abgeleiteter Größen
  • Unsymetrieüberwachung und synchrones Schalten
  • Anschaltung des Netzschutzes, Regler und peripherer Geber
  • Sichere Befehlsverarbeitung mit Außenkreisüberwachung
  • Automatisierte Bedienschritte, Mitnahmen und Verriegelungen
  • Genormte Stationsbuskommunikation (IEC 61850/ IEC 60870-5)
  • Zeitführung und Systemüberwachung
  • Umfangreiche Gatewayfunktionalitäten

Das Engineeringtool ACOS ET

Einheitliches Engineering, Diagnosemöglichkeiten und Datensicherheit sind Anforderungen an moderne Engineeringtools. Diese erfüllt ACOS ET vollumfänglich. Je nach Organisationsstruktur sind dezentrale Einplatz- wie auch zentrale Serverlösungen möglich.

Von der Hardware bis zur Kommunikationsstruktur

Eine weitgehend wizzardunterstützte, grafische Oberfläche ermöglicht das Engineering von der Hardware bis zur Kommunikationsstruktur. Aber auch das für den Schaltanlagenbereich konzipierte IEC 61850-Engineering ist Bestandteil von ACOS ET.

Höherwertige Automatisierungsfunktionen und die Visulisierung der Ortsbedienung können flexibel über das in ACOS 750 integrierte CoDeSys® realisiert werden.

Für die Nahbedienung stehen alle Mechanismen des IDS-Netzleitsystems HIGH-LEIT zur Verfügung.

Dienstleistungen

Schaltanlagenautomatisierungssysteme können hochkomplex sein. Das Zusammenspiel von Feldgeräten, Gateways, Bedieneinheiten und Netzschutzelementen erfordert umfassende  Kommunikationsstrukturen und ggf. eine umfangreiche Netzwerktechnik.

Um Projekte schnell und professionell zu realisieren, ist daher großes Know-how von der Planung bis zur Durchführung entscheidend. Unsere Erfahrung und unser Fachwissen stellen wir Ihnen für alle Bereiche in Form von Dienstleistungen bereit.

Wir unterstützen und beraten Sie vor Projektbeginn, erstellen Anlagenkonzepte auf Basis der Kundenstruktur, liefern Anlagen und führen Inbetriebnahmen kompletter System aber auch einzelner Geräte durch. Abschließende Prüfarbeiten, wie Bittests oder Schutzprüfungen inklusive Dokumentation, gehören ebenfalls zum IDS-Leistungsumfang.

Alle Leistungen bieten wir Ihnen – je nach Bedarf – als Einzelmaßnahmen oder auch regelmäßig in Form von Serviceverträgen mit zyklischen Aktivitäten an.

Weitere Informationen finden Sie auch in unserer Broschüre "Dienstleistungen für die Modernisierung von Fernwirk- und Automatisierungstechnik".